Kindergarten


Seit 1995 führt der Löschzug Nächstebreck in den Kindergärten und Grundschulen innerhalb des Ausrückebereichs die Kinder-Brandschutzerziehung durch. Das Team der Brandschutzerzieher des Löschzuges besteht zurzeit aus vier Feuerwehrmännern und einer Feuerwehrfrau. Um das Verhalten im Brandfall, die Eigenschaften des Feuers, das Absetzen eines Notrufes und den richtigen Umgang mit Feuer den Kids pädagogisch und spielerisch zu vermitteln, besuchen die Brandschutzerzieher Seminare und Fortbildungen.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die Besuche in den Kindergärten und Grundschulen in der Regel vormittags stattfinden. Um diese Aufgabe bewältigen zu können, nehmen sich die Brandschutzerzieher oftmals Urlaub. Sowie der Einsatzdienst findet die Brandschutzerziehung ausschließlich ehrenamtlich statt. Für gewöhnlich teilt sich die Brandschutzerziehung in zwei Teile auf. Im Rahmen des Lehr- und Ausbildungsplans übernehmen die Erzieher/innen und Lehrer/innen den ersten Part. Dazu wird den Ausbildungsstätten ein Brandschutzerziehungskoffer vom Löschzug zur Verfügung gestellt. In diesem befinden sich Bilderbücher, Broschüren, Malbögen und vieles mehr zum Thema Feuerwehr. Im nächsten Teil besuchen die Brandschutzerzieher die Kinder und bearbeiten mit ihnen spielerisch folgende Themenbereiche:

  • Aufgaben der Feuerwehr: Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung, Rettungsdienst, Vorbeugender Brandschutz, usw.brandschutzerziehung
  • gutes Feuer (Kamin, Grill, usw.) – böses Feuer (Brand)
  • Eigenschaften von Feuer: Wärme und Rauch
  • richtiger Umgang mit Streichhölzern und Kerzen
  • Brandeigenschaften von verschiedenen Materialien
  • Rauchmelder
  • richtiges Verhalten im Brandfall
  • Rettungsmöglichkeiten der Feuerwehr (die Kinder bekleiden einen Feuerwehrmann mit seiner Schutzausrüstung und Atemschutzgerät; der Feuerwehrmann setzt den Kindern eine Fluchthaube auf und dreht mit den Kindern eine Runde durch den Raum, damit diese eventuelle Angst verlieren
  • Absetzen eines Notrufes

Je nach Jahreszeit und Terminkalender werden die Kinder ein zweites Mal von der Feuerwehr besucht. Hier werden Fahrzeug und Gerätschaften des Löschzuges gezeigt. Am Ende des Besuchs darf natürlich der praktische Teil nicht fehlen. Die Kids dürfen selbst den Schlauch ausrollen und mit Wasser spritzen. Hier entstand schon so mancher Wunsch: „Ich will Feuerwehrmann werden!“

Zu den Erziehungsstättbrandschutzerziehung2en, die vom Löschzug Nächstebreck betreut werden, zählen unter anderem: Kindertagesstätten Waldorfhaus e.V.,Baumaus – Westkotter Str. Evangelischer Kindergarten – Heinrich-Böll-Str. Evangelische Grundschule Hottenstein Katholischer Kinderkarten St. Mariä Himmelfahrt – Im Kämpchen Städtische Tageseinrichtung für Kinder – Hannoverstr. Städtische Tageseinrichtung für Kinder – Sonnenstr. Städtische Tageseinrichtung für Kinder – Agnes-Miegel-str.

In den Kindergärten nehmen hauptsächlich die Vorschulkinder teil. So werden insgesamt ca. 150 Kinder jährlich von den Brandschutzerziehern des Löschzuges Nächstebreck zum Thema Brandschutz unterwiesen. In der Regel kommen die Erziehungsstätten auf den Löschzug zu. Die Terminabsprache sollte rechtzeitig erfolgen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.